1. Juli 2022

Bundeswehr investiert nur 0,006 Prozent des Gesamtetats in politische Bildung

Seit Bekanntwerden rechtsextremer Umtriebe in der Bundeswehr, verspricht das Verteidigungsministerium mehr Engagement und Entschlossenheit. „Die Bundeswehr will keine Extremisten in ihren Reihen“, heißt es auf der Webseite der Bundeswehr(1). Und deshalb sei sie auch präventiv tätig: „Mit politischer Bildung beispielsweise“ trete sie extremistischem Gedankengut entgegen. Sucht man allerdings nach den Ausgaben für politische Bildung, wird man im Netz nicht fündig.
19. Juni 2022

Dürfen Weiße Menschen häufiger Schwarzfahren als Black and People of Color?

Neulich war ich mit der Bahn unterwegs und ein Kontrolleur fragte nach meiner Fahrkarte. Zusätzlich fragte er nach meinem Ausweis, um den Namen auf der Fahrkarte abzugleichen. Das passiert selten, aber ich zückte selbstverständlich meinen Perso. Als Student habe ich […]
30. März 2022

Zu lebenslanger Haft verurteilt und im Gefängnis Anwalt geworden: Die Geschichte von Aaron Wallace

Aaron Wallace ist schwarz und wurde in den USA wegen Drogenhandels zu lebenslanger Haft verurteilt. Normalerweise nenne ich die Hautfarbe nicht, wenn es um Kriminalität geht, weil Menschen nicht aufgrund ihrer Hautfarbe kriminell werden, aber: Ein weißer Aaron Wallace, wäre höchstwahrscheinlich nicht verurteilt worden.
7. Dezember 2021

Rassistische Äußerung in der Kita – und wie ein Bekannter am Elternabend darauf reagierte

Beim Elternabend eines Bekannten in der Kita wurden neulich üble Vorurteile geschürt. Die syrische Herkunft ist mit sexuellem Missbrauch in Verbindung gebracht worden. Anwesend waren währenddessen die Kita-Leitung, etwa zehn Elternteile (die meisten ohne sichtbaren Migrationshintergrund), ein Schwimmtrainer und ein […]
22. Oktober 2021

Ich gehe aus Solidarität mit Jasmina Kuhnke zur Frankfurter Buchmesse!

Ich fiebere der Frankfurter Buchmesse bereits seit Wochen entgegen. Und dennoch habe ich mir in den vergangenen Tagen immer wieder die Frage gestellt, ob ich zur FBM gehen sollte, weil die Autorin und Aktivistin Jasmina Kuhnke ihre Teilnahme an der FBM aus Sicherheitsgründen abgesagt hat.
18. Oktober 2021

Gil Ofarims Glaubwürdigkeit leidet, dennoch glaube ich prinzipiell Opfern von Rassismus!

Ich habe zur Solidarität mit Gil Ofarim aufgerufen, nachdem er über Instagram einen mutmaßlich antisemitischen Vorfall in einem Leipziger Hotel angeprangert hat. Nun gibt es berechtigte Zweifel an Gil Ofarims Glaubwürdigkeit.