Said Rezek hält Vorträge, diskutiert und moderiert Podiumsdiskussionen. Er bietet außerdem bundesweit Blogger:innen-Workshops und Online-Seminare mit den Themenschwerpunkten Hate Speech, Rassismus, Medienkompetenz und Demokratieförderung an. Said Rezek lehrt in Schulen, Wohlfahrtsverbänden, Kommunalen Integrationszentren und an Hochschulen. Viele Teilnehmer:innen seiner Blogger:innen-Workshops engagieren sich erfolgreich gegen Rassismus und für mehr Vielfalt in sozialen Netzwerken.

Bitte richten Sie Ihre Anfragen per E-Mail an: office@said-rezek.de

Gerne können Sie auch das Kontaktformular nutzen, um mit Said Rezek in Verbindung zu treten.

Empfehlungen

Prof. Dr. Elke Hemminger, Gleichstellungsbeauftragte, Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe

„In seiner Arbeit während eines Seminars mit Studierenden hat Herr Said Rezek nicht nur seine journalistische Expertise bewiesen, sondern auch didaktisch kompetent die kritische Reflexion und Diskussion angeregt. Die Zusammenarbeit mit Said Rezek ist eine echte Bereicherung für die Lehre.“

Oktay Sürücü, Geschäftsführer des Essener Verbundes der Immigrantenvereine e.V.

„Said Rezek ist hervorragend darin, komplexe Zusammenhänge verständlich und anschaulich zu präsentieren. Die Seminarinhalte haben einen hohen Praxisbezug und sind stets anwendungsorientiert. Ein großes Anliegen ist ihm, Menschen für gesellschaftliches Engagement zu motivieren. Seine Seminare bilden daher einen echten Mehrwert für die Teilnehmer*innen.“

Kevin Sachs, Schulsozialarbeiter und Sozialarbeiter in der offenen Kinder und Jugendarbeit bei „Die Falken“

„Das Workshopformat war interaktiv und kurzweilig. Said Rezek schafft es den Fokus auf Problemlösungsstrategien zu legen. Seine Idee mit positiven Nachrichten gegen Hate Speech und Rassismus anzukämpfen ist innovativ und hat es verdient von vielen Menschen gehört zu werden.“

Sevgi Kahraman-Brust, Kommunales Integrationszentrum Unna. Ansprechpartnerin für Demokratieförderung, Antirassismusarbeit, Schule ohne Rassismus -Schule mit Courage

„Ich bin sehr froh darüber, dass das Angebot von Said Rezek von den Schulen gut angenommen wird. Die Themenpalette des Blogger-Workshops umfasst die wichtigsten Kernelemente eines verantwortungsvollen Umgangs mit dem Netz und Social Media. Bei den Methoden, die zum Einsatz kommen, werden rassismuskritische Sichtweisen geschärft. Von den Lehrkräften erhielten wir nur begeisterte Rückmeldungen. O-Ton einer Lehrerin: Sehr, sehr toll!!!! Die Schülerinnen und Schüler haben ohne zu murren von 8:30 bis 14:30 Uhr gearbeitet, es hat sooooo viel Spaß gemacht. Und es sind auch super Ergebnisse produziert worden.“

Hanna Attar, ehemalige Projektleiterin „Nicht in meinem Namen! Gemeinsam gegen Diskriminierung, antimuslimischen Rassismus und den Missbrauch von Religion“ (Projekt in Trägerschaft der AWO Arbeit & Qualifizierung gGmbH Solingen)

„Im Blogger-Workshop von Said Rezek haben die Teilnehmer:innen die Möglichkeit erhalten, gesellschaftspolitische Impulse zu setzen, in dem sie Blog-Beiträge gegen Rassismus und für mehr Vielfalt verfasst haben. Dabei ging er auch auf die Chancen und Risiken sozialer Netzwerke ein.“